Archiv

Archiv für M√§rz, 2011

Lancer Evo soll als Plug-in-Hybrid wiedergeboren werden

27. März 2011 Keine Kommentare

Alle Freunde des 295 PS starken Mitsubishi Lancer Evo¬† k√∂nnen hoffen. Laut aktuellen Berichten ist eine Wiedergeburt des Modells geplant. In seiner Neuauflage soll sich der Lancer Evo¬† allerdings als Plug-in-Hybrid pr√§sentieren. Damit w√ľrde der Hochleistungsjapaner ein ganz neues Gesicht bekommen. Mit der Entwicklung eines Plug-in-Hybrids w√ľrde er zudem nicht g√§nzlich vom Markt verschwinden. Allerdings w√ľrde es den Lancer Evo, wie man ihn heute kennt, wohl nicht mehr geben. Immerhin soll er als Plug-in-Hybrid in leicht ver√§nderter Form auf den Markt kommen.

Wie Mitsubishi in den vergangenen Tagen bekanntgab, wird man das Lancer Evolution-Konzept nicht so weiterf√ľhren wie es bisher der Fall war. Nach eigenen Angaben denkt der Hersteller derzeit √ľber eine neue Entwicklungsrichtung f√ľr das Modell nach. Wie sich genau diese Richtung gestalten k√∂nnte, ist jedoch auch weiterhin unklar, denn bislang h√§lt sich Mitsubishi mit Blick auf die Details schlichtweg bedeckt. Jedoch w√§re es denkbar, dass der Lancer Evo¬† k√ľnftig √ľber einen Plug-in-Hybrid-Antrieb verf√ľgt.

Mitsubishi ASX bekommt f√ľnf Sterne

20. März 2011 Keine Kommentare

Beim EuroNCAP Crashtest konnte der Mitsubishi ASX mit einer hervorragenden Leistung punkten. Das Modell erhielt von den Testern f√ľnf Sterne. Damit konnte sich der bekannte SUV die H√∂chstwertung des Crashtests sichern. Bei dem Test konnte der ASX mit exzellenten Werten √ľberzeugen. Damit hat sich der SUV die f√ľnf Sterne durchaus verdient. Sehr viele Bonuspunkte konnte der Crossover des Autobauers vor allem durch die Insassensicherheit f√ľr Erwachsene und Kinder abr√§umen. Auch bei den Sicherheitssystemen konnte Mitsubishi mit seinem ASX durch gute Ergebnisse punkten. Weiteres Lob erhielt das Modell f√ľr den Fu√üg√§ngerschutz.

Der Mitsubishi ASX konnte sich beim Seitenaufprall zudem die absolute Maximalpunktzahl sichern. Getestet wurde die Sicherheit aber auch in Bezug auf den Front-, Seiten- und Heckaufprall. Im ASX kommen serienm√§√üig Systeme wie Front-. Knie- und Seiten-Airbags zum Einsatz. Des Weiteren ist in dem Crossover ein Gurtkraftbegrenzer enthalten. F√ľr die Befestigung eines Kindersitzes steht dem Fahrer eine ISO-FIX-Vorrichtung zur Verf√ľgung.

Mitsubishi zeigt neue Kleinwagen-Plattform

13. März 2011 Keine Kommentare

Auf dem Genfer Autosalon hat der Autobauer Mitsubishi mit dem Concept Global Small eine neue Kleinwagen-Plattform gezeigt. 2012 soll der neue Kleinwagen weltweit auf den Markt kommen. Schon heute wird dar√ľber spekuliert, dass es sich bei dem Concept Global Small um den neuen Colt handeln k√∂nnte. Wie Mitsubishi in Genf erkl√§rte, ist bei dem neuen Kleinwagen auch ein Elektro-Antrieb m√∂glich. Bislang hat sich Mitsubishi mit Blick auf das neue Modell im B-Segment jedoch zur√ľckgehalten und nur wenige Details bekanntgegeben.

Jedoch steht schon fest, wo der neue Kleinwagen vom Band rollen soll. So wird die Produktion von dem thail√§ndischen Werk Laem Chabang √ľbernommen. Daneben wird der Kleinwagen 3,74 Meter lang sein und eine Breite von 1,68 Metern besitzen. Bei der H√∂he hat sich Mitsubishi f√ľr 1,49 Meter entschieden. Unter der Haube des neuen Kleinwagens befindet sich ein Benziner mit 1,0 und 1,2 Liter Hubraum. Bei der Ausstattung wird sich Mitsubishi wohl an den Standards dieser Zeit bedienen. So ist sowohl von einer Bremsenergie-R√ľckgewinnung als auch von einer Start-Stopp-Funktion die Rede.

Mitsubishi widmet sich mit e-Compact zukunftsfähiger Mobilität

6. März 2011 Keine Kommentare

Mitsubishi widmet sich mit dem e-Compact der zukunftsf√§higen Mobilit√§t. Die neue Vision des Autobauers soll jedoch nicht erst in einigen Jahren in die Realit√§t umgesetzt werden. Wie Mitsubishi erkl√§rte, soll das e-Compact Fahrzeug bereits Ende 2011 zu haben sein. Dabei hat Mitsubishi bereits bei der Entwicklung dieser Vision eindrucksvoll unter Beweis stellen k√∂nnen, dass auch ein knapper Zeitplan umzusetzen ist. Immerhin brauchte der Hersteller f√ľr die Entwicklung der messefertigen Version nicht einmal zwei Jahre.

Der e-Compact soll nach den Plänen des Herstellers in Thailand produziert werden. Das Ziel der Japaner ist es, mit dem e-Compact, das umweltfreundlichste Weltauto zu bieten. Schon heute scheint festzustehen, dass die Serienversion des e-Compact deutliche Gemeinsamkeiten mit der Studie aufweisen wird. Damit ist es auch nicht unwahrscheinlich, dass sie den gleichen Namen tragen wird. Mitsubishi erreicht mit dem e-Compact in Genf eine positive Resonanz, die den Hersteller einmal mehr in seinen Plänen bestätigt. Ende 2011 soll schließlich auch die Serienproduktion beginnen.

KategorienMitsubishi Tags: ,