Archiv

Archiv für September, 2011

Mitsubishi präsentiert erstmals Concept PX-MiEV

25. September 2011 Keine Kommentare
Mitsubishi i-MIEV

Mitsubishi i-MIEV | © by flickr/ David Villarreal Fernández

Auf der IAA in Frankfurt hat der Autobauer Mitsubishi zum ersten Mal in Deutschland sein Hybridauto Concept PX-MiEV präsentiert. Ganz neu ist das Konzeptauto des Herstellers aber nicht. So konnte man es zuletzt bereits auf der Shanghai Motorshow und dem Genfer Autosalon vor die Linse bekommen. Bei dem Elektro-SUV Concept PX-MiEV hat sich Mitsubishi für zwei Elektromotoren entschieden, die an der Vorder- und Hinterachse zum Einsatz kommen. Gemeinsam leisten sie akzeptable 82 PS.

Das Antriebsmoment wird bei dem Concept PX-MiEV variable verteilt. Dabei ist das elektrische Allradsystem E-4WF für die Verteilung zuständig. An der Hinterachse des Fahrzeuges befindet sich zudem ein Differenzialmotor. Der 1,6-Liter-Benzinmotor hat eine Leistung von 115 PS und ist in dem Concept PX-MiEV entweder für die Unterstützung des Vorderradantriebs oder den stromerzeugenden Generator zuständig. Die Allrad-Studie hat eine Länge von 4,51 Metern und kann nach Angaben von Mitsubishi immerhin 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen. Zu den besonderen Technologien des Concept PX-MiEV gehört die Außenlackierung, die dazu in der Lage ist die Wärme zu reflektieren.

Checkliste fĂĽr den Herbst/Winter

23. September 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ rinse

Gerade in unserer von Witterungsschwankungen bedingten Zeit ist es besonders wichtig, sein Fahrzeug ausreichend auf die kommenden Jahreszeiten vorzubereiten.
Ein plötzlicher Wintereinbruch, der schnee- und eisglatte Fahrbahnen bereithält, ist ebenso realistisch, wie unvorhergesehene Straßenverhältnisse durch Hagel oder Nässe.
Auftretender Laubfall auf Fahrbahnen kann somit schon zu gefährlichen Situationen führen, denen das Auto nicht standhalten kann, wenn es nicht genügend gewartet wurde.
Oberste Priorität haben somit die lebenswichtigen Winterreifen, die bereits Anfang Oktober aufgezogen werden sollten. Die gängige Faustregel besagt, dass Winterreifen von O bis O, also von Oktober bis Ostern gefahren werden sollten.
Es ist wichtig, seine Winterreifen noch vor dem Herbst oder Wintereinbruch, gerade jetzt, wo die Tage noch sehr sonnig sind, auf ihre Tauglichkeit hin zu überprüfen. Poröse Winterreifen mit negativem Profil sind unbrauchbar und ein Satz neuer Reifen ist manchmal unumgänglich, aber nicht selten eine lebensrettende Anschaffung.
Des Weiteren ist es notwendig, sein Fahrzeug in der Werkstatt einer Inspektion zu unterziehen, denn nichts ist unangenehmer als ein Fahrzeug, das in der Frühe nicht startet. In die Jahre gekommene Batterien sind die häufigste Ursache für Pannen und Unfälle. So ist ein Aufladen dieser oder ein Austausch manchmal eine Prävention in Sachen „Checkliste für Herbst oder Winter“.
Auch Kühl- und Scheibenwischwasser sollten auf der Liste, der zu überprüfenden Punkte, auftauchen, denn in beide Flüssigkeiten gehört ein Anteil Frostschutzmittel.
Frost kann gleichermaßen mit Eiskratzern und den dazugehörigen Handschuhen beseitigt werden. Aus diesem Grund sollte beides an Bord Ihres Autos nicht fehlen.
Eine warme Decke hilft, wenn die Heizung im Stau mal ausfällt und ein Besen befreit das Auto von Laub oder Schnee.
Sie sehen also, die Checkliste für Herbst oder Winter kann lang werden, wenn man nicht früh genug mit den Maßnahmen beginnt, und sich rechtzeitig mit den notwendigen Utensilien im Fachhandel oder Versandhaus eindeckt. Winterreifen und Co. sind jedoch lebenswichtig und gehören zum Autofahren, wie der Schnee im Winter.

Mitsubishi kann Absatz in Deutschland deutlich steigern

10. September 2011 Keine Kommentare
Mitsubishi ASX

Mitsubishi ASX | © by flickr / thienzieyung

Der Autobauer Mitsubishi kann seinen Absatz in Deutschland erheblich steigern. Mitsubishi kam in Deutschland auf den höchsten Zuwachs unter allen japanischen Marken. Von Januar bis August konnten die Händler des Herstellers in der Bundesrepublik im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 45 Prozent mehr Neuwagen verkaufen. Damit stieg der PKW-Absatz hierzulande auf 21.226 Fahrzeuge.

Diese Zahlen ließen sich aus der aktuellen Zulassungsstatistik von dem Kraftfahrt-Bundesamt ablesen. Die Mitsubishi Motors Deutschland GmbH konnte mit diesem Zuwachs zu dem wachstumsstärksten Importeur von japanischen Fahrzeugen in der Bundesrepublik avancieren. Dabei basiert der Erfolg des Autobauers auf der auch weiterhin starken Nachfrage nach dem Crossover-SUV ASX. Insgesamt 7.050 Einheiten der Baureihe konnten im angegebenen Zeitfenster veräußert werden. Dahinter reihen sich die Klassiker des Herstellers ein. Mit 6.607 Einheiten befindet sich der Mitsubishi Colt auf dem zweiten Platz. Der Outlander erreicht mit insgesamt 3.164 Einheiten den dritten Rang. Die unterschiedlichen Modelle der Baureihe Lancer konnten insgesamt 2.546 Mal verkauft werden.