Home > ASX > Mitsubishi ASX präsentiert sich mit vielseitigem Design

Mitsubishi ASX präsentiert sich mit vielseitigem Design

Mitsubishi ASX

Mitsubishi ASX | © by flickr / thienzieyung

Wer den Mitsubishi ASX das erste Mal zu Gesicht bekommt, möchte ihn in die Klasse der SUVs einordnen. Tatsächlich erinnert das Design des Modells im ersten Moment an eben jene Fahrzeugklasse. Doch wer ein wenig genauer hinschaut, wird rasch bemerken, dass sich der ASX mit seinen Design nicht so richtig festlegen möchte. Es sind vor allem die Details, die die Vermutung nahe legen, dass es sich bei ihm um einen Crossover handelt. Hervorstechend ist vor allem die hohe Gürtellinie des Mitsubishi ASX. Gleichzeitig hat sich der Autobauer aber auch für ein überraschend schmales Fensterband entschieden.

Auffallend gestaltet sich bereits auf den ersten Blick der Jetfighter-Grill. Er erinnert im ersten Moment an das F2-Kampfflugzeug des Konzerns. Bei dem ASX hat sich Mitsubishi bewusst für eine doch enge Verwandtschaft mit dem großen Bruder Outlander entschieden. Mit ihm teilt er sich immerhin mehr als zwei Drittel aller Komponenten. Der geerbte Radstand sorgt bei dem ASX trotz der sonst kompakten Gestaltung des Modells für ordentliche Platzverhältnisse. Auch ein Großteil des Cockpits, das sich im ASX findet, stammt aus dem Outlander.

KategorienASX Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks