Home > Allgemein > Mitsubishi auf Erfolgskurs mit Plug-in-Hybrid

Mitsubishi auf Erfolgskurs mit Plug-in-Hybrid

Die meisten Deutschen besitzen ein Auto. Viele benötigen auch ein Auto um zur Arbeit zu kommen und um mobiler zu sein.
Doch die Frage, welches Auto passt zu mir und ist das Richtige, lÀsst so manche Verzweifeln. Das neue Auto soll doch bitte umweltfreundlich sein, guten Komfort beinhalten und von guter QualitÀt sein.
Wer tĂ€glich im Stadtverkehr unterwegs ist, möchte zudem ein nicht zu großes Auto besitzen.
Als weiteren Punkt kommt die Marke und Herstellung des Autos. Es gibt sehr viele Autohersteller. So kann sich die Auswahl schon mal schwieriger gestalten.

Auf dem Erfolgskurs in Deutschland ist derzeit der Mitsubishi und das nicht ohne Grund. Er soll jetzt sogar noch vor den bekannten Automarken Mercedes und BMW mit Plug-in-Hybrid in vielen Modellreihen herauskommen. Erst kam der Outlander von Mitsubishi und nun wird das Kompakt-SUV ASX mit Plug-in-Hybrid herauskommen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit noch vor BMW und Mercedes. Mitsubishi ist da auf dem fĂŒhrenden Erfolgskurs. Höchstwahrscheinlich wird das Auto Ende 2016/Anfang 2017 auf den Markt kommen. Der Unterschied zum Outlander ist, dass der E-Motor fĂŒr die Hinterachse fehlt. Das heißt, er wird zum reinen Fronttriebler, was natĂŒrlich Gewicht und Geld spart.

Von der GrĂ¶ĂŸe ist er auch gut fĂŒr den Stadtverkehr geeignet. Er ist mit einer GrĂ¶ĂŸe von 4,49 Meter nicht allzu groß und ist dadurch auch sehr wendig. Umweltfreundlich ist er allemal. Die Hersteller von Mitsubishi achten bei der Herstellung sehr auf den Komfort in ihren Autos. Eine gute QualitĂ€t ist hier ebenso gesichert. Immer mehr Menschen entscheiden sich zudem fĂŒr die Marke Mitsubishi. Diese Automarke wird nicht nur bei den Umweltfreundlichen Menschen beliebt. Insgesamt ist Mitsubishi auf hohen Erfolgskurs in Deutschland.
Mitsubishi gab auch bekannt, dass sie weiter Autos planen, die mit Steckdose fahren. Sie werden neben dem Benzin-und Dieselmodellen immer wieder Alternative Automobile erfinden und herstellen.

Daran ist erkennbar, dass Mitsubishi auch an die Umwelt denkt und hier eine große MarktlĂŒcke sieht. Womit sie auch nicht ganz unrecht haben, denn leider sehen viele Automobilhersteller es noch anders und setzten auf Benzin-und Dieselmotoren.
Dabei sollte jeder Automobilhersteller an die Umwelt von uns denken und Alternativen herstellen. Diese Investition lohnt sich fĂŒr Mensch und Umwelt!

KategorienAllgemein Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks