Home > i-MiEV > Mitsubishi kündigt zwei neue i-MiEV-Versionen an

Mitsubishi kündigt zwei neue i-MiEV-Versionen an

Mitsubishi i-MIEV

Mitsubishi i-MIEV | © by flickr/ David Villarreal Fernández

Am Mittwoch hat der japanische Autobauer Mitsubishi zwei neue Versionen seines Elektroautos i-MiEV angekündigt. Damit hält der Hersteller an dem eingeschlagenen Weg fest. Beide Versionen sollen bereits in Kürze auf dem Markt erscheinen. Wie Mitsubishi erklärte, wird der Preis bei dem einen Modell deutlich reduziert sein. Bei dem anderen Modell konnte der Autobauer die Reichweite steigern. Das Ziel von Mitsubishi ist es, mit den drei Versionen des i-MiEV mehr Kunden zu dem Umstieg auf Elektroautos zu bewegen.

Künftig wird die Einstiegsversion des i-MiEV mit der Bezeichnung „M“ bei den Händlern zu finden sein. Der Einstiegspreis soll bei dieser Variante bei rund 22.400 Euro liegen. Bislang müssen Kunden bei dem i-MiEV einen Basispreis von 34.200 Euro in Kauf nehmen. Parallel zum Preis reduziert sich auch die Reichweite des Einstiegsmodells. Sie beläuft sich bei der neuen Variante nur noch auf 120 km und nicht wie bisher auf 160 km. Mitsubishi betonte, dass der Preis für den i-MiEV auch dann auf einem niedrigen Niveau gehalten werden soll, wenn der Kauf eines Elektrofahrzeuges nicht mehr durch den Staat gefördert wird.

Kategorieni-MiEV Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks