Mitsubishi stellt neues Einstiegsmodell auf Tokio Motor Show vor

1. Dezember 2011 Keine Kommentare
Mitsubishi

Mitsubishi | © by flickr/ Jeff Glucker

Im Rahmen der Tokio Motor Show möchte der japanische Autobauer Mitsubishi sein neues Einstiegsmodell vorstellen. Der Autobauer hat in den vergangenen Tagen die Premiere des neuen Modells in Aussicht gestellt. Neben dem neuen Einstiegsmodell möchten sich die Japaner mit einem weiteren Highlight in Tokio zeigen. Dabei handelt es sich um die Studie eines Hybrid-SUVs. Das neue Einstiegsmodell des Herstellers trägt den Namen Mirage. Nach Angaben des Herstellers diente als Basis die Studie Concept Global Small.

Der Mitsubishi Mirage ist sparsamer und preiswerter als dies bei Fahrzeugen für fünf Personen sonst der Fall ist. Das Modell wird in Japan und Thailand im März 2012 auf den Markt kommen. Wie Mitsubishi bekanntgab, wird die Markteinführung für Europa für Ende des kommenden Jahres geplant. Ein Unternehmenssprecher betonte, dass bislang noch unklar ist, ob auch die Version für Europa den Namen Mirage tragen wird. Der Kleinwagen des Herstellers weist eine Länge von 3,71 Metern auf. Darüber hinaus ist er 1,67 Meter hoch und verfügt über eine Breite von 1,49 Metern.

Mitsubishi Colt geht wieder eigene Wege

24. November 2011 Keine Kommentare
Mitsubishi Colt

Mitsubishi Colt | © by flickr / Timo_Beil

Bei dem aktuellen Colt hat sich der Autobauer Mitsubishi erheblich an der technischen Plattform von dem Smart Forfour orientiert. Mit dem Nachfolger soll sich dieses Bild ändern. So soll der Nachfolger des Mitsubishi Colt wieder ganz eigene Wege gehen. Seine Premiere wird der Nachfolger im Rahmen der Tokyo Motor Show in Japan feiern. Nach den Plänen der Hersteller soll der Fünftürer, der eine Länge von 3,71 Metern aufweist, Mitte 2012 in Japan auf den Markt kommen. In Europa kann mit einer Markteinführung Ende des nächsten Jahres gerechnet werden.
Mit Blick auf den Antrieb hat sich der Autobauer für einen 1,0-Liter-Dreizylinderbenziner entschieden. Der Fünfsitzer wird zudem ein Start-Stopp-System, Leichtbaumaterialien und rollwiderstandsoptimierte Reifen im Gepäck haben. Mitsubishi erklärte, dass das Modell auf einer Strecke von 100 km mit weniger als vier Litern Kraftstoff auskommen kann. Mit Preisen hält sich der Autobauer bislang bedeckt. Allerdings dürften diese laut aktuellen Vermutungen bei rund 10.000 Euro starten. Wahrscheinlich wird das Modell darüber hinaus als Mirage angeboten.

Neuwagenkauf will gut durchdacht sein

28. Oktober 2011 Keine Kommentare

(cc) flickr/ jonrawlinson

Egal ob Sportwagen, SUV wie dem Mitsubishi Outlander oder familienfreundlicher Kombi oder ein kleiner Dreitürer, unzählige Menschen denken tagtäglich über den Kauf eines neuen Autos nach. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich. Das alte Auto ist in die Jahre gekommen, ein Zweitauto ist notwendig, oder man möchte sich einfach nur endlich sei Traumauto leisten.

Ob nun neu oder gebraucht, ein Grossteil der Kaufinteressenten greift auf die Möglichkeit einer Autofinanzierung zurück.

Neben den diversen Autohändlern vor Ort bieten viele Anbieter ihre Dienstleistungen und Finanzierungen rund ums Auto auch im Internet an. Mithilfe eines Finanzierungsrechners kann man einen Vergleich über sämtliche Anbieter bekommen und sich dann die besten Konditionen aussuchen. Nach Eingabe der persönlichen Daten und finanziellen Verhältnisse, muss man hier ggf. noch ein paar Unterlagen wie Gehaltsnachweis etc. zusenden, und schon wird der Kreditantrag geprüft. Oft kommt hier eine individuelle Beratung zu kurz, und man ist sich als Kunde unsicher, welche Finanzierung am Besten zu einem passt,

Aus diesem Grund bieten viele Anbieter oft einen sogenannten Finanzierungsrechner an. Hier kann der interessierte Kunde diverse Daten wie z.B. Kaufpreis des Fahrzeugs oder die Höhe einer Anzahlung eingeben und bekommt dann ein oder mehrere Finanzierungsangebote ausgewiesen. Diese sind in der Regel sehr übersichtlich und leicht verständlich, so dass man schnell und auf einen Blick sieht, was eine solche Finanzierung monatlich kosten kann, welche Varianten und Möglichkeiten es gibt, wie lange die Laufzeiten sind und welche Zusatzkosten entstehen. Somit wird es leichter zu beurteilen, welche Finanzierung man sich leisten kann oder welche Finanzierungsvariante zu viele Kosten mit sich bringt.

Ein neues Auto soll natürlich Spaß und Freude mit sich bringen. Daher ist es wichtig, bei der Finanzierung keinen Fehler zu machen und sich auf der sicheren Seite zu fühlen. Mit dem Finanzrechner hat man als Kunde die Möglichkeit, auf einen Blick zu erkennen, welches Auto man sich leisten kann, ohne sich finanziell zu überfordern. Nur so steht dem ungetrübten Fahrspaß mit Sicherheit nichts mehr im Wege.

KategorienUncategorized Tags:

Concept PX-MiEV zum ersten Mal auch in Deutschland

10. Oktober 2011 Keine Kommentare
PX-MiEV

PX-MiEV |© by flickr/ dailymatador

Mitsubishi hat im Rahmen der IAA in Frankfurt sein Modell Concept PX-MiEV erstmals auch in Deutschland vorgestellt. Bislang war das Concept-Fahrzeug ausschließlich auf der diesjährigen Motorshow in Shanghai zu sehen. Die neue Studie wurde von dem japanischen Autobauer mit zwei Elektromotoren ausgestattet, die sich sowohl an der Vorder- als auch an der Hinterachse finden. Zusammen haben die beiden Motoren eine beachtliche Leistung von immerhin 82 PS. Über das elektrische Allradsystem E-4WD wird das Antriebsmoment variabel verteilt. Dafür sorgt letztlich auch der Differenzialmotor, der sich an der Hinterachse befindet.

Zur Ausstattung von dem Concept PX-MiEV gehört darüber hinaus auch ein 1,6-Liter-Benzinmotor. Er bietet eine Leistung von 115 PS und kann entweder den Vorradantrieb unterstützen oder kann als stromerzeugender Generator zur Hand genommen werden. Das Kürzel PX steht bei der Studie von Mitsubishi für Plug-in-Hybrid-Crossover. Die Allrad-Studie des japanischen Autobauers misst eine Länge von 4,51 Metern und kann nach Angaben des Herstellers eine Distanz von bis zu 50 Kilometern rein elektrisch zurücklegen.

Kategorieni-MiEV Tags: , ,

Mitsubishi präsentiert erstmals Concept PX-MiEV

25. September 2011 Keine Kommentare
Mitsubishi i-MIEV

Mitsubishi i-MIEV | © by flickr/ David Villarreal Fernández

Auf der IAA in Frankfurt hat der Autobauer Mitsubishi zum ersten Mal in Deutschland sein Hybridauto Concept PX-MiEV präsentiert. Ganz neu ist das Konzeptauto des Herstellers aber nicht. So konnte man es zuletzt bereits auf der Shanghai Motorshow und dem Genfer Autosalon vor die Linse bekommen. Bei dem Elektro-SUV Concept PX-MiEV hat sich Mitsubishi für zwei Elektromotoren entschieden, die an der Vorder- und Hinterachse zum Einsatz kommen. Gemeinsam leisten sie akzeptable 82 PS.

Das Antriebsmoment wird bei dem Concept PX-MiEV variable verteilt. Dabei ist das elektrische Allradsystem E-4WF für die Verteilung zuständig. An der Hinterachse des Fahrzeuges befindet sich zudem ein Differenzialmotor. Der 1,6-Liter-Benzinmotor hat eine Leistung von 115 PS und ist in dem Concept PX-MiEV entweder für die Unterstützung des Vorderradantriebs oder den stromerzeugenden Generator zuständig. Die Allrad-Studie hat eine Länge von 4,51 Metern und kann nach Angaben von Mitsubishi immerhin 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen. Zu den besonderen Technologien des Concept PX-MiEV gehört die Außenlackierung, die dazu in der Lage ist die Wärme zu reflektieren.