Home > Uncategorized > Pollenfreier PKW

Pollenfreier PKW

Mitsubishi L200

Mitsubishi L200 | © by flickr/ maxmborge

Im Frühjahr können sich viele Allergiker vor den Pollen von Sträuchern, Pflanzen, Bäumen und Gräsern kaum retten. Selbst in Büroräumen und im eigenen Zuhause wird man häufig von Niesattacken, tränenden Augen und einer schniefenden Nase geplagt, kann allerdings durch gezielte präventive Maßnahmen die Beschwerden etwas lindern. So kann man neben dem eigenen Schlafzimmer auch das eigene Auto zu einer weitestgehend allergenfreien Zone machen.

Mit einigen relativ einfachen Maßnahmen lässt sich die Pollenbelastung im PKW stark reduzieren. So sollte man insbesondere einen speziellen Kraftfahrzeug-Innenraumfilter verwenden, den man beispielsweise im Versandshop kostengünstig beziehen kann. Idealerweise wählt man ein neueres Aktivkohle-Modell, das nach Angaben des Herstellers bis zu 100% der Pollen und des Schmutzes aus der Luft herausfiltert. Durch einen effizienten Filter könne dann auch das Unfallrisiko signifikant gesenkt werden, da der Fahrer nicht mehr durch Niesattacken beim sicheren Führen des Autos behindert werde.
Den Innenraumfilter sollte man nach 15.000 zurückgelegten Kilometern oder einmal jährlich austauschen. Ein solcher Austausch ist insbesondere nach dem Ende des Winters ratsam, da sich in der kalten Jahreszeit meist besonders viel Schmutz und Feuchtigkeit im Filter angesammelt hat.
Durch die Verwendung eines Innenraumfilters wird zudem die Klimaanlage vor Staub und Schmutz geschĂĽtzt.
Außerdem sollte man in Zeiten einer hohen Pollenbelastung häufiger als sonst die Sitzpolster des Autos mit dem Staubsauger reinigen, den Fußraum sauber halten und die Armaturen feucht wischen. Im Auto ist darauf zu achten, keine mit Pollen kontaminierten Pflanzen oder Decken zu transportieren und eventuell mit Allergenen in Berührung gekommene Kleidungsstücke nicht im PKW zu lagern.
KategorienUncategorized Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks