Archiv

Artikel Tagged ‘Elektrofahrzeuge’

Mitsubishi will i-MiEV zur Notfall-Stromquelle machen

11. Juni 2011 Keine Kommentare
Mitsubishi i-MIEV

Mitsubishi i-MIEV | © by flickr/ David Villarreal Fernández

Mitsubishi gab in den vergangenen Tagen bekannt, dass man Elektrofahrzeuge wie den i-MiEV künftig zur Notfall-Stromquelle für Haushalts- und Elektrogeräte machen möchte. Hierfür will der Hersteller bis Ende des Jahres ein entsprechendes Gerät auf den Markt bringen. Dieses Gerät könnte vor allem in krisengeschüttelten Regionen wie in Japan von Bedeutung sein. Durch dieses kann die Lithium-Ionen-Batterie, die in Elektroautos zum Einsatz kommt, als Stromquelle für gewöhnliche Haushaltsgeräte in Anspruch genommen werden.

Der Autobauer hatte nach dem verheerenden Erdbeben und dem Tsunami insgesamt 80 Elektrofahrzeuge lokalen Einrichtungen  zur Verfügung gestellt. Im Anschluss an die Soforthilfe wurde von Seiten des Unternehmens eine Befragung zum Nutzen durchgeführt. Viele Nutzer gaben dabei an, dass sie sich wünschen, dass Energie aus den Batterien künftig auch im Alltag eingesetzt werden kann. Über den integrierten Zigarettenanzünder können Autos bislang auch andere Elektrogeräte mit dem nötigen Strom versorgen. Durch das neue Gerät soll die Stromversorgung in Verbindung mit weiteren Geräten möglich sein.

Mitsubishi plant umfangreiche Hybridflotte

30. Januar 2011 Keine Kommentare

Der Autobauer Mitsubishi möchte künftig noch intensiver auf Strom setzen und plant dafür eine umfangreiche Hybridflotte. Bis 2015 soll die Flotte von Hybridfahrzeugen auf dem Markt eingeführt werden. Dass eine solche Markteinführung erfolgreich sein kann, bewies Mitsubishi bereits mit dem i-MiEV, den der Autobauer sukzessive auf dem Markt etabliert. Die Flotte von Hybridfahrzeugen ist fester Bestandteil der „Umweltinitiative 2015“, die jüngst in Tokio präsentiert wurde. Nach den Plänen des Autobauers sollen in den kommenden drei Jahren insgesamt acht neue Modelle mit Hybridantrieb und Elektromotoren realisiert werden.

Mitsubishi erklärte, dass die Hybridflotte künftig fünf Prozent des Produktionsvolumens ausmachen soll. Im eigenen Fahrbetrieb sollen auf diesem Weg die CO2-Emmissionen um 25 Prozent gesenkt werden. Zugleich möchte Mitsubishi den CO2-Ausstoß in der eigenen Produktion um 15 Prozent reduzieren. Bis 2020 soll der Anteil an Elektro- und Plug-in-Hybridmodellen schließlich auf 20 Prozent gesteigert werden. Im Vergleich zum Jahr 2005 soll zudem der CO2-Ausstoß der Gesamtflotte um insgesamt 50 Prozent reduziert werden.