Archiv

Artikel Tagged ‘tipps’

Mit dem Auto in den Urlaub – So sind Sie vorbereitet

7. Juni 2011 Keine Kommentare

Ventilator statt Klimaanlage?

Rund die Hälfte aller Deutschen favorisiert den Urlaub mit dem eigenen Auto. Schließlich ist man ja dadurch unabhängig während der Zielfahrt sowie am Urlaubsort und es ist in der Regel wesentlich preiswerter als eine Bahn- oder Flugreise. Doch sollte man sich vor Augen halten, dass damit auch eine große Verantwortung für sich selbst und die Beifahrer übernommen wird. Ist man nicht gründlich genug vorbereitet, kann eine derartige Urlaubsfahrt mit dem eigenen Fahrzeug sehr schnell in einer Katastrophe enden. Sowohl der Fahrer wie auch das Fahrzeug sollten fit genug sein, eine anstrengende Fahrt gut zu überstehen.

Gerne wird vergessen, vorher beim Auto Motoröl, Bremsflüssigkeit oder Kühlwasser zu überprüfen. Funktionieren die Scheibenwischer einwandfrei und ist der Reifendruck in Ordnung? Wie sieht es mit dem Verbandskasten aus? Eine Sommerinspektion vor Fahrantritt leistet gute Dienste, ist bezahlbar und gibt die nötige Sicherheit, dass zumindest das „Material“ der Fahrt standhält. Übrigens macht es wenig Sinn, einen Kofferraum zu beladen und im Katastrophenfall den Verbandskasten dann erst aus der untersten Ecke „hervorkramen“ zu müssen. Ein Schutzbrief ist gerade bei Auslandsfahrten unerlässlich, denn die Kosten für Pannenhilfe, Bergung oder schlimmstenfalls Rücktransporte von Insassen nach Deutschland nach einem Unfall können teuer werden. Zu empfehlen aus Kostengründen ist ebenfalls, sich akkurat an Auslandsverkehrsregeln zu halten. Der Fahrer sollte ausgeruht die Fahrt antreten. Sich abends nach der Arbeit ins Auto zu setzen und dann die Nacht durchzufahren, birgt hohe Unfallrisiken. Besser ist es, ausgeruht und konzentriert morgens zu starten. Nehmen Sie genug Getränke, Obst oder kleingeschnittenes Gemüse mit. Kleine Mahlzeiten belasten nicht den Magen.

Etwa alle zwei Stunden sollte man sich eine kurze Pause können. Bei hohen Temperaturen ist es wichtig, viel zu trinken, da sonst die Konzentrationsfähigkeit erheblich sinkt. Für Kinder und Tiere ist eine lange Autofahrt ziemlich anstrengend und recht langweilig. Auch deshalb sollten strikt regelmäßige Pausen eingehalten werden. Kinder wollten beschäftigt werden. Ein paar Spielzeuge oder eine Hörkassette leisten gute Dienste. Bieten Sie Ablenkung mit kleinen Spielchen, wie etwa „Autokennzeichen erraten“. Lassen Sie die Kinder in den Pausen sich tüchtig austoben. Frische Luft im Auto ist wichtig, eine zu kalt eingestellte Klimanlage kann jedoch mitunter Erkältungskrankheiten bewirken. Greifen Sie deshalb doch lieber zu einem der neuen Auto-Ventilatoren, diese lassen sich nach Bedarf einstellen und Erkältungsgefahr besteht kaum. Erhaltlich sind sie bereits für wenig Geld im Versandhandel, z.B. bei Eurotops.

Na dann, eine gute Reise!

KategorienMitsubishi Tags: , ,